Eachine EX5 Drohne Test: Foto, Video, Flugzeit, Flugverhalten

2
Spaßfaktor
Flugverhalten
Materialqualität
Aufnahmequalität
Preis-Leistung
Gesamtbewertung 4,4/5

Wir haben uns den DJI Mavic Mini Clone von Eachine, die EX5 genauer angeschaut. Diese Drohne ist das Nachfolgermodell der bereits sehr guten Einsteigerdrohne Eachine EX4, dir wir ebenfalls ausführlich getestet haben.

Im folgenden Video zeigen wir euch alle Vor- und Nachteile der Drohne im Detail auf. Du kannst die EX5 mit diesem Rabattcode „BGRCEX595“ günstig kaufen. Einfach im Bestellprozess eingeben und Lager „CN“ auswählen.

>> Eachine EX5 günstig kaufen* <<

Hier kannst du dir das vollständige Review anschauen:

Foto- und Videoqualität

Die Drohne nimmt Fotos mit einer Auflösung von 4096×3072 px auf im JPG Format auf. Es gibt leider keine Möglichkeit Fotos im JPG-Format aufzunehmen.

Insgesamt ist die Qualität der Fotos für eine Einsteigedrohne dieser Preisklasse gut, jedoch dürfen anspruchsvolle Fotografen keine Wunderaufnahmen erwarten.

Hier ein paar Schnappdschüsse der Drohne:

Alle Fotos und Videos werden auf deinem Handy gespeichert, da die Drohne keinen SD-Slot besitzt. Dies finde ich etwas schade, da dies beim Vorgängermodell besser gelöst war.

Videos werden zwar im 4k Format (3840x2160px) aufgenommen, jedoch nur mit 10 Bildern pro Sekunde.

Dementsprechend sehen die Videos ein wenig ruckelig aus. Die Drohne besitzt weiterhin keinen Gimbal, sodass alle Videoaufnahmen immer verwackelt sein werden.

Dennoch bin ich mit der Videoqualität insgesamt für eine Drohne dieser Preisklasse durchaus zufrieden.

Alle Drohnenpiloten, die stabilisierte Video aufnehmen wollen, sollten sich mal die DJI Mavic Mini oder die SG906 Pro Drohne anschauen.

Flugzeit, Flugverhalten und intelligente Flugmodis

Das Flugverhalten des DJI Mavic Mini Clons ist für eine Einsteigerdrohne wirklich gut.

Da die Drohne über ein GPS Modul verfügt, steht sie sogar bei mittelstarkem Wind ruhig und entspannt in der Luft.

Darüber hinaus besitzt die EX5 3 Geschwindigkeitsstufen, Langsam, Mittel und Schnell. Diese können über die Fernsteuerung über die Taste an der hinteren Seite eingestellt werden.

Insgesamt ist die Eachine EX5 agil und wendig in der Luft unterwegs und ich habe mich direkt von Anfang an sicher im Umgang mit der Drohne gefühlt.

Die Einsteigerdrohne bringt praktische intelligente Flugmodis mit:

  • Self Stabilizing
  • Wegpunkte
  • Follow Me
  • Orbit
  • Return to Home

Im Self Stabilizing Modus verweilt die Drohne an Ort und Stelle und hält sich, wie der Name bereits vermuten lässt, stabil in der Luft. Dieser Modus eignet sich besonders für Foto- und Videoaufnahmen.

>> Eachine EX5 günstig kaufen* <<

Im Wegpunktemodus können wir auf einer Karte Wegpunkte einzeichnen, welche die Drohne dann nacheinander abfliegt. Es ist außerdem möglich Wegpunkte abzufliegen und diese als Route für zukünftige Flüge zu speichern. Es können bis zu 10 Wegpunkte in die Karte eingezeichnet werden.

Im Follow-Me-Modus folgt die Drohne dem GPS Signal eures Handys und folgt euch auf Schritt und Tritt. Wie im Video gezeigt funktioniert dies bei geringen Geschwindigkeiten problemlos und die Drohne behält euch im Blick. Damit könnt ihr auch schöne Videofahrten produzieren.

Im Orbit Modus umkreist die Drohne ein von euch ausgewähltes Objekt. Im ersten Schritt müsst ihr die Drohne über dem Objekt platzieren, dass umrundet werden soll.

Danach wird sich die Drohne knapp 4m von euch wegbewegen und sich dann wieder in eure Richtung drehen. Anschließend kannst du über die Steuerknüppel den Befehl geben entweder im Uhrzeigersinn oder gegen den Uhrzeigersinn einen Kreis zu fliegen.

Der Orbit Modus funktioniert in der Praxis ebenfalls einwandfrei und bietet die Möglichkeit als Einsteigerpilot einfach schöne Videoaufnahmen zu produzieren.

Der Return-To-Home (RTH) Modus sorgt für eine einfach und sichere Rückkehr der Drohne per Knopfdruck.

>> Eachine EX5 günstig kaufen* <<

Du kannst diesen Modus entweder in der App oder über einen Knopf an der Fernsteuerung aktivieren.

Die Drohne tritt dann sofort den Heimflug an und kommt zum Startpunkt zurück. Hierbei ist zu beachten, dass die Drohne einfach auf der Höhe zurückkommt, in der sie sich gerade befindet.

Bei teureren Modellen wie z.B. der Mavic Air 2 kann die Rückflughöhe manuell eingestellt werden, diese Option bietet die Eachine EX5 (noch) nicht an.

Der RTH-Modus hat ebenfalls einwandfrei funktioniert. Die Drohne kam zügig zurück und ist knapp einen Meter vom Landingpad aus, von dem sie ursprünglich gestartet ist, wieder gelandet.

Auch wenn die Batterie leer ist, kommt die Drohne automatisch zurück und zeigt dies durch ein lautes Piepen der Fernsteuerung. Die Flugzeit beträgt knapp 12 bis 13 Minuten, je nachdem wie stark wir die Drohne in der Praxis beanspruchen.

App und Gewicht der Drohne

Die Drohne wiegt, genauso wie die DJI Mavic Mini, unter 250g, 230g um genau zu sein. Damit ergeben sich vereinfachte gesetzliche Regeln, wenn wir die Drohne fliegen wollen.

Wir benötigen z.B. kein Drohnenkennzeichen, jedoch trotzdem eine Haftpflichtversicherung.

Die EX5 wird mit der Eachine Pro App, welche kostenlos bei Android und iOS zum Download bereitsteht, gesteuert.

Die App ist einfach und übersichtlich aufgebaut, sodass sich auch Einsteiger schnell damit zurechtfinden werden.

Fazit zur Eachine EX5

Die EX5 ist eine tolle Einsteigerdrohne zu einem günstigen Preis. Wir bekommen das Drohnenpaket mit 3 Akkus bereits für einen Preis von knapp 140 €.

Außerdem bietet die Drohne ein starkes Preis-Leistungs-Verhältnis. Hier bekommen wir viel Drohne für wenig Geld.

Du kannst die Drohne hier zu einem günstigen Preis kaufen:

>> Eachine EX5 günstig kaufen* <<

2 KOMMENTARE

  1. Bei dem Kauf-Link werden eine 2.4 GHz und eine 5 GHz Version angeboten. Soweit ich weiß, hat 5 GHz zwar einen höheren Datendurchsatz aber eine geringere Reichweite. Welche Version sollte man nehmen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here