Yi 4k Plus Praxistest: Foto- und Videoqualität, Akkulaufzeit und Test über als auch Unterwasser

0

Fotoqualität
Videoqualität
Material
Zubehör
Preis-Leistung
Gesamtbewertung 4,8/5

Die YI 4k Plus Action Cam ist das derzeit leistungsstärkste Modell des chinesischen Herstellers YI Technologies auf dem Actioncammarkt.

Der kleine Kraftprotz soll nicht nur unglaublich gute Fotos schießen, sondern auch Videos in Ultra-HD mit 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen können.

Der Lieferumfang ist zu einem Preis von knapp 330€ sehr umfangreich und bietet sogar ein Unterwassergehäuse.

Wir haben uns das Modell mal genauer angesehen und sowohl Über- als auch Unterwasser ausführlich getestet.

Unseren Testbericht könnt ihr in diesem Videoreview anschauen:

YI 4k Plus Lieferumfang

Der Lieferumfang ist ähnlich wie beim Konkurrent der GoPro Hero 6 umfangreich, bietet jedoch ein besseren Preis.

Wir haben uns die Kamera inklusive eines Unterwassergehäuses gekauft, weil wir die Actioncam beim Tauchen in Ägypten ausprobiert haben.

Die Kamera ist hochwertig verarbeitet und das Gehäuse macht einen sehr stabilen Eindruck.

Auf der Rückseite der Kamera befindet sich ein 2,2 Zoll großes LCD-Touchdisplay das sehr angenehm auf jede Berührung reagiert.

Die Actionkamera kann ebenfalls per Sprachsteuerung bedient werden. Diese funktioniert und zuverlässig und erkennt Befehle sowohl von männlichen als auch von weiblichen Personen (zumindest hat es die Stimme meiner Freundin sehr gut erkannt).

Das Unterwassergehäuse passt einwandfrei auf unser Tauchwerkzeug das wir uns für die GoPro 4, vor einigen Jahren, gekauft haben.

Die Stelle wo das Scharnier festgeschraubt wird ist auch mit den Nachfolgemodellen Go Pro Hero 5 und Hero 6 kompatibel und ebenso für die YI 4k Plus.

An der linken Seite der YI 4k befindet sich ein USB-Typ C Anschluss über den entweder die Kamera geladen, ein externes Mikrofon oder eine Verbindung mit einem Endgerät wie Fernseher oder Laptop hergestellt werden kann.

Diese Lösung ist einfach und komfortabel, jedoch hätte ich es noch besser gefunden, wenn für das Laden und für den Fernseher (Mini-HDMI) als auch das Mikrofon jeweils ein Extraanschluss verbaut gewesen wäre.

Dies ist bei der Hero 6 der Fall, jedoch nur ein kleines Manko das meiner Meinung nach nicht besonders wichtig ist.

Wenn euch der Lieferumfang nicht reicht, könnt ihr ganz einfach sehr günstig für nur knapp 25€ ein riesiges Zusatzteileset auf Amazon bestellen, das nahezu jede erdenkliche Bau-Idee unterstützt.

Ihr erhaltet dabei nicht nur einen Gurt um die Kamera auf dem Kopf zu tragen, sondern über 20 verschieden Anschlüsse und einen Handstick auf der ihre die Kamera befestigen könnt. Ich habe bisher nirgendwo einen besseren Deal gesehen für Zusatzgerätschaften für eine Actioncam.

YI 4k Plus Actioncam technische Daten

Die 4K Plus kann im Gegensatz zum Vorgängermodell YI 4k (Ultra-HD Videos mit 30 FPS) Videos mit einer Auflösung von 4k und 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Dies ist im Hobby und Amateurfilmbereich das höchste der Gefühle und lässt keine Wünsche offen.

Außerdem besitzt die Mini-Cam 12MP und einen 5,56cm Sensor der tolle Bilder aufnehmen soll.

Die Akkulaufzeit soll bei Ultra-HD für 50 Minuten und bei Full-HD für 90 Minuten reichen.

Die Kamera unterstützt bei Bildern sowohl das JPG als auch das RAW-Format, sodass anspruchsvolle Fotografen hinterher das maximale aus ihren Aufnahmen rausholen können.

YI 4k Plus Praxistest: Foto-und Videocheck

Die Fotoaufnahmen sind wirklich gut, sowohl bei starker als auch schwächerer Lichteinstrahlung.

An dieser Stelle sei jedoch angemerkt, dass bei lichtschwachen Verhältnissen das Bild schnell anfangen kann zu rauschen und entweder in den Kameraeinstellungen eine Anpassung über die ISO-Werte oder über eine Bildnachbearbeitung ratsam ist.

Die Bedienung per App ist sehr intuitiv gestaltet und das Herstellen einer Verbindung über Wifi mit der Yi4k Plus verläuft problemlos.

Über das Wifi Signal kann die Actioncam bis zu einer Reichweite von 10m gesteuert werden. Danach haben wir kleinere Aussetzer in der Verbindungsqualität festgestellt.

Dies eignet sich besonders gut wenn ihr Selfie-Fotos machen wollt oder wenn es draußen kalt ist und ihr Nordlichter aus dem Auto heraus fotografieren wollt (lese dazu auch meinen Testbericht Go Pro Hero 5).

Der Akku hat in unsererm Test bei einer Auflösung von Ultra-HD knapp 40 Minuten und bei Full-HD für 75 Minuten gehalten. Diese Werte sind gut und reichen auf jeden Fall für viele schöne Filmaufnahmen. Dennoch raten wir euch bei Kauf dieser Cam gleich zwei Zusatzakkus für einen günstigen Preis zu erwerben.

Die Videaufnahmen in Ultra-HD können mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde und einer Bitrate von 100MBit/s aufgenommen werden und sind wirklich sehenswert und können sich mit dem Videomaterial der Mavic Air (4k 30 FPS aber 100Mbps) messen.

60 FPS kombiniert mit 100 Mbit/s in 4K-Auflösung sorgen für kinoreife Hollywoodfilmaufnahmen, die sogar den anspruchsvollen Filmer begeistern können.

Das Bild wirkt nicht nur unglaublich dynamisch und flüssig, sondern die Farben und Kontraste kommen dank des verbauten Sensors sehr gut zur Geltung.

Die Videoverarbeitung auf der Kamera selbst funktioniert dank dem schnellen Ambarella H2 Prozessor einwandfrei und sorgt für eine schnelle Bedienung ohne jegliche Verzögerungen.

Bei der Verwendung von einer 64GB Speicherkarte könnt ihr mit einer Auflösung von 4k 60FPS ca. 80 Minuten und bei 4k 30 FPS ca. 130 Minuten Filmmaterial speichern. Anschließend wird es entweder überschrieben oder muss auf einen externen Datenträger gezogen werden.

Die YI 4k Plus Cam bietet einen Stabilizer, der das Bild wirklich deutlich stabiler und ruckelfreier macht. Dieser funktioniert bis zu einer Auflösung von 4k 30FPS, leider noch nicht bei Ultra HD und 60 Bildern pro Sekunde.

Die Yi passt auf das Stirnband das ich mir zu meiner GoPro 5 gekauft habe und kann deswegen ohne Probleme für eine coole Stuntaufnahme am Kopf befestigt werden. Das sieht dann so aus:

Auf Grund Ähnlicher Bindungen des Gehäuses an der Unterseite passt die Kamera im Unterwassergehäuse auch auf unsere Unterwasserstation die wir bereits bei einigen anderen Actioncams gezeigt haben.

Ob das Unterwassergehäuse wirklich hält was es verspricht werden wir in unserem nächsten Tauchurlaub, der vor der Tür steht, austesten.

Der Sound ist wie bei fast jeder Actioncam durchschnittlich, jedoch sind Actionkameras auch nicht dafür ausgelegt besonders guten Ton einzufangen, sondern bei schnellen blitzartigen Bewegungen eine hervorragende Videoqualität mit guter Dynamik bieten.

Es gibt die Möglichkeit ein externes Mikrofon anzuschließen über den USB-C Anschluss an der Seite. Die Actioncam eignet sich deswegen nur bedingt als Selfiecam, vorausgesetzt ihr wollt euch für ein Youtubevideo Produktreview oder ähnliches filmen.

Fazit Yi 4k Plus Mini Actioncam

Ich finde die Actioncam absolut Top und sie bietet meiner Meinung nach das beste Preis-Leistungsverhältnis in diesem Segment der Actioncams die 4k/60FPS unterstützen.

Die Filmaufnahmen in Ultra-HD und 60 Bildern pro Sekunde sind wirklich hollywoodreif und begeistern sogar anspruchsvolle Filmer.

Das Zubehör ist im Vergleich zum Platzhirsch, der Go Pro 6, günstig und die Qualität wirklich gut. Auch die App-Funktion und die einfache Bedienung haben mich überzeugt.

Derzeit gibt es die YI 4k Plus günstig auf Amazon zu kaufen.

Wenn du auf der Suche nach viel günstigeren aber trotzdem leistungsstarken Actioncams bist, dann schau dir mal die Apeman, Jeemak oder die Tec Tec Tec genauer an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here