Rollei Actionkamera 530 im Härtetest: Foto- und Videocheck, Akkulaufzeit

0
Fotoqualität
Videoqualität
Material
Zubehör
Preis-Leistung
Gesamtbewertung 4,2/5

Eine sehr günstige Actionkamera welche seit der Mitte 2017 auf dem Markt ist, besitzt augenscheinlich ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, da ihr hier für rund 100€ eine 4K-Kamera mit 14 Megapixel bekommt. Doch ob die Rollei Actioncam 530 ihr Geld wirklich wert ist und ob es nicht vielleicht bessere Alternativen gibt, das erfahrt ihr in diesem Bericht.

Lieferumfang – Was ist drin?

Der Lieferumfang ist für die Preisklasse dieser Actionkamera ziemlich durchschnittlich und nicht besonders außergewöhnlich. Im Paket ist vieles enthalten. Allerdings hätte man noch ein paar Halterungskomponenten mehr hinzufügen können. Der Lieferumfang der Rollei Actioncam 530 besteht aus:

  • Rollei Actioncam 530
  • Unterwasser-Schutzgehäuse mit auswechselbarer Rückwand (1x zum Tauchen, 1x als Spritzwasserschutz)
  • Lithium-Ionen-Akku mit 1050 mAh
  • 1x Safety Pad Curved mit 3M Sticker
  • 1x Safety Pad Flat mit 3M Sticker
  • 1x 2-Komponenten Drehknopf
  • 1x Halterung Basic
  • Fernbedienung
  • USB-Kabel
  • Handbuch

Rollei 530 Actioncam Lieferumfang

Technische Details und besondere Merkmale

Die ActionCam erscheint robust, kompakt und ist bis zu einer Tiefe von etwa 40 Meter wasserdicht. Mit Akku wiegt sie nur 79 g, außerdem besitzt sie minimale Abmessungen: 6,1 cm breit, 4,2 cm hoch und 3,4 cm tief. Verbaut ist ein 14 Megapixel starker Fotosensor mit 170 Grad Weitwinkelobjektiv.

Ihr könnt also die breite Landschaft voll einfangen und in der Dämmerung bessere Aufnahmen erzeugen, da mehr Lichtquellen auf den Sensor einströmen können und das Bild dadurch heller wirkt. Leider besitzt das Objektiv keine Zoomfunktion. Allerdings besitzt die Kamera eine Gyro-Bildstabilisierung. Hier ein paar Schnappschüsse der Rollei 530, alle Bilder komplett unbearbeitet.

Rollei 530 Unterwasserfototest Bild 1

Fotoerfahrungen schwaches Licht auf 10m Tiefe Bildqualität auf 20m TiefeZudem besitzt die Kamera einen Lautsprecher und ein Mikrofon. Zweiteres ist bei Actionkameras nie besonders gut, insbesondere in dem wasserdichten Gehäuse lässt die Audio-Aufnahmequalität zu wünschen übrig. Fakt ist aber, dass bei Unterwasseraufnahmen der Ton sowieso keine große Rolle spielt.

Für eine kabellose Steuerung stehen Wifi und Bluetooth zur Verfügung. Beide drahtlosen Systeme besitzen eine Reichweite von etwa 10 Meter. Mit im Lieferumfang ist eine Bluetooth-Fernbedienung enthalten, mit der ihr die Kamera steuern könnt (Aufnahme starten/stoppen, Bild schießen, usw.).

Die Kamera hält bei vollaufgeladenem 1050 mAh Akku für 4k Videoaufnahmen knapp 35 Minuten und in Full-HD 75 Minuten. Mit 2 A Ladestrom benötigt ihr etwas länger als 2h um ihn wieder voll aufzuladen.

Bei Videoaufnahmen stehen mehrere unterschiedliche Einstellungen bezüglich Bildfrequenz und Auflösung zur Verfügung:

  • 4K bzw. 3.840 x 2.160 bei 30 Bildern pro Sekunde
  • 2.704 x 1.520 ebenfalls bei 30 fps
  • 1.920 x 1.080 30/60 fps möglich
  • 1.280 x 720 ebenfalls 30/60 Bilder pro Sekunde möglich

Mini Actionkamera Videoauflösung

Für die Speicherung der aufgenommenen Dateien besitzt die Rollei Actioncam 530 keinen internen fest verbauten Speicher, sondern einen Steckplatz für microSDHC-Karten, den ihr für bis zu 128 GB (Klasse 10) starke Karten nutzen könnt.

Bedienung und Aufnahmekomfort

Vor der Nutzung solltet ihr den Akku vollständig aufladen, da er etwa nur halb voll ist aufgrund der Lagerspannung. In der Zwischenzeit könnt ihr euch der Installation der App widmen um die Kamera später per Wifi steuern zu können. Dafür müsst ihr einfach die Anwendung Rollei 530-630 im Appstore herunterladen.

Insgesamt ist die Bedienung nicht besonders kompliziert gestaltet. Menüführung und -struktur sind nicht zu überladen und alles ist eigentlich ziemlich übersichtlich.

Manchmal kann es zu Verbindungsabbrüchen kommen, jedoch stellt dies eher die Ausnahme dar. Sofern ihr die Actioncam per Wifi oder Fernsteuerung bedient, dann empfehlen wir eine maximale Entfernung von 5-7 Meter. Diese Distanz ist in der Regel auch schon völlig ausreichend.

Vor- und Nachteile

Bei der Bewertung der Vor- und Nachteile solltet ihr nie den Preis dieser Actionkamera vergessen, sie ist schon für rund 100€ zu haben. Wir haben für euch nochmal die wichtigsten positiven und negativen Fakten übersichtlich dargestellt:

Vorteile:

  • Hochwertige 4K-Kamera mit hoher Auflösung
  • Wifi- und Bluetooth-Funktion
  • Die Actionkamera ist leicht, kompakt und einfach zu bedienen
  • 170 Grad Weitwinkelobjektiv
  • Ziemlich günstige Kamera
  • Bis zu 128 Gbyte Speicherplatz möglich (SD-Karte der Klasse 10)

Nachteile:

  • Akkulaufzeit bei Ultra-HD beträgt etwa 35 Minuten

Fazit

Jetzt haben wir euch eine ganze Reihe Alternativen vorgeschlagen, allerdings ist die Rollei Actioncam 530 natürlich trotzdem eine sehr gute Wahl wenn ihr auf die Fernsteuerung verzichten könnt.

Rollei Actioncam Fazit

Wir empfehlen euch deshalb die Kamera zu kaufen wenn ihr die drahtlosen Steuerungsfunktionen nicht ausreizt oder die Cam nur direkt bedient. Dafür besitzt sie sogar einen TFT-Bildschirm auf der Rückseite und ihr könnt geschossene Bilder und aufgenommene Videos direkt ansehen.

==> Die Rollei Actionkamera 530 gibt es hier auf Amazon zu kaufen*

Welche Alternativen gibt es zur Rollei Actioncam 530?

Wem die Nachteile überhaupt nicht schmecken, der kann sich ja nach günstigen Alternativen umsuchen, wir haben für euch einmal die unserer Meinung nach besten Alternativen Actionkameras herausgesucht:

APEMAN Action Kamera 85

Die Apeman Action Kamera ist schon für etwa 85€ erhältlich. Sie besitzt fast 1000 Kundenberichte und dabei 4 Sterne, das deutet darauf hin, dass sie eine sehr gute Qualität besitzt. Außerdem hat unser Test das ebenfalls gezeigt. Der Preis ist günstiger als der der Rollei Actioncam. Sie besitzt außerdem ebenfalls ein wasserdichtes Gehäuse bis zu 30 m Wassertiefe.

Verbaut ist hier ein 20 Megapixel starker Fotosensor der auch hochauflösende Videobilder in 4K Auflösung liefert. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist unserer Meinung nach besser als bei der Rollei Cam.

SJCAM SJ8 Pro 4K/60PFS 270

Deutlich preisintensiver ist hingegen die SJCAM SJ8 Pro. Der stolze Preis von etwa 270€ ist dem geschuldet, dass die Kamera den neuesten verbauten Chipsatz besitzt, somit kann sie hochauflösende 4K Videos mit einer Geschwindigkeit von bis zu 60 Bildern pro Sekunde erzeugen.

Die klaren Vorteile der SJCAM SJ8 Pro haben wir in diesem Testbericht nochmal etwas detaillierter aufgeschlüsselt.

GoPro Hero 5 Black 300

Wenn ihr euch entscheidet 300 € in eine Actionkamera zu investieren, solltet ihr vielleicht darüber nachdenken vielleicht nicht gleich die „Elite-Marke“ der ActionCams zu wählen. GoPro ist in diesem Marktbereich genauso dominant wie DJI auf dem Drohnenmarkt.

Der Hersteller weiß was er tut und ihr könnt beim Kauf eigentlich nichts falsch machen. Die GoPro Hero 5 Black gibt es für etwa 300 €. Sie ist ohne Gehäuse bis zu einer Tiefe von 10 Meter wasserdicht, was aber mit zusätzlichem Gehäuse noch erhöht werden kann. Sie besitzt 12 Megapixel und kann bei 4K-Auflösung etwa 30 Bilder pro Sekunde erzeugen.

Im Vergleich zur SJCAM SJ8 scheint sie rein von den technischen Daten schlechter zu sein, allerdings ist sie wahrscheinlich langlebiger, weil es qualitativ kaum bessere Actionkameras als die von GoPro gibt. Hochwertige Verarbeitung wird hier ganz groß geschrieben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here