Einsteiger Drohne mit Kamera

0

In dieser Übersicht zeigen wir euch die unserer Meinung nach besten Einsteiger Drohnen mit Kamera und zuverlässiger Steuerung.

Natürlich sollte der Preis euer Budget vorallem als Drohneneinsteiger nicht sprengen. Trotzdem empfehlen wir euch nicht die billigste Drohne zu kaufen. Wir haben sehr viele Modelle einem Test unterzogen und haben euch daher die besten Fluggeräte für Beginner herausgesucht. Ein Quadrocopter der euren Anforderungen als Anfänger gerecht wird und mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis glänzt, ist zum Beispiel die Hubsan H501S X4 Drohne.

Die besten Einsteiger Drohnen mit Kamera im Überblick

Hubsan H501S X4

Für etwa 250 € bekommt ihr hier eine super Einsteiger Drohne mit vielen Funktionen, welche oft nur wesentlich teurere Modelle besitzen. Da sie über GPS, einem Autoposition-Holding-System und 4 starken Brushless Motoren verfügt, steht sie sehr stabil in der Luft und ist wesentlich leichter zu steuern als andere Einsteiger Drohnen ohne GPS!

Sie besitzt außerdem eine Full HD Kamera mit der ihr echt tolle Videoaufnahmen und Fotos produzieren könnt.

Der Flugspaß hält mit einer Akkuladung etwa 20 Minuten an, sodass ihr genug Zeit zum Fliegen und üben habt. Somit kommt es zu einem höheren Lerneffekt im Umgang mit der Einsteiger Drohne.

Die Hubsan H501S X4 besitzt Flugmodi wie Follow Me, Return to Home und Headless Mode. Aufgrund der hohen Qualität, der vielen Funktionen und des geringen Preises, ist hier das Preis-/Leistungsverhältnis wirklich sehr gut!

Besondere Features:

  • Umfangreiche Flugmodi
  • Lange Flugzeit
  • GPS und Autoposition-Holding-System
  • Full HD Kamera

Unser Tipp: Die Hubsan H501S X4 hat für ihren Preis sehr viel zu bieten. Einsteiger suchen in der Regel nach einer möglichst günstigen Drohne mit vielen Funktionen und stabilem Flugverhalten. Sie ist daher ideal dafür geeignet, sich langsam an das Fliegen mit einer Drohne heranzutasten.

Syma X5C (-1) Quadrocopter

Der Syma X5C (-1) Quadrocopter ist zwar nicht mit der Hubsan H501S X4 vergleichbar, lohnt sich aber dennoch für Beginner, weil es keine Minidrohne ist und sie für den geringen Preis von nur 50-70 € ein ziemlich gutes Flugverhalten hat. Die Drohne besitzt eine HD Kamera, fliegt mit einer Akkuladung etwa 8 Minuten und benötigt 60 Minuten zum Aufladen. Ihr könnt aber auch mehrere Akkupacks günstig dazu bestellen.

Aufgrund des 6 Achsen Stabilisierungssystems, fällt es Anfängern leicht diese Drohne zu steuern. Die Syma X5C balanciert sich nämlich komplett selber aus. So könnt ihr auch im Innenbereich fliegen ohne gleich abzustürzen und den Quadrocopter zu beschädigen.

Besondere Features:

  • HD Kamera
  • Sehr günstiger Anschaffungspreis.
  • Eignet sich gut für Flüge im eigenen Wohnzimmer.

Unser Tipp: Diese Drohne haben wir mit reingenommen, weil sie so extrem günstig im Angebot und einfach zu steuern ist. Eignet sich also perfekt für Einsteiger!

Parrot Mambo Drohne

Die Parrot Mambo ist eine besonders gute Einsteiger Drohne und verfügt über ein paar lustige Funktionen wie Greifarme und eine Kanone. Leider besitzt diese Drohne keine gute Kamera mit der ihr aus der Vogelperspektive Aufnahmen erzeugen könnt. Videos lassen sich mit der Parrot Mambo leider nicht produzieren.

Für Einsteiger ist sie allerdings perfekt geeignet. Wir haben die Mambo in unserem Test mehrmals bewusst abstürzen lassen und sie ist nie kaputt gegangen aufgrund ihres sehr hochwertigen Materials.

Mit Hilfe eines Mehrachsenstabilisierungssystems und dem Ultraschalsensor unterhalb der Mambo, ist das Fliegen kinderleicht. Sie balanciert Bewegungen und leichten Wind perfekt aus.
Ihr könnt die Drohne für knapp unter 100 € erwerben und bekommt hier ein kleines, hochwertiges Fluggerät des französischen Herstellers Parrot.

Besondere Features:

  • Greifarme
  • Kanone mit denen ihr Softkugeln schießen könnt
  • Sehr robust, Abstürze sind kein Problem!

Unser Tipp: Eignet sich ideal zum Üben im Innenbereich!

Parrot Airborne Night

Die Parrot Airborne Night ist der Parrot Mambo ziemlich ähnlich. Sie besitzt die gleichen Flugeigenschaften, ist im Anschaffungspreis jedoch etwas günstiger als die Mambo.

Beide Einsteiger Drohnen unterscheiden sich nur in ihren speziellen Features. Die Parrot Airborne Night besitzt keine Kanone und auch keine Greifarme, dafür aber 2 stark leuchtende Leds. So könnt ihr mit der Parrot Airborne Night auch im Dunkeln herum fliegen.

Sowohl die Parrot Airborne Night, als auch die Parrot Mambo Drohne, besitzen eine Flugzeit pro Akkuladung von etwa 7-9 Minuten, lassen sich schnell laden und sind sehr robust.

Besondere Features:

  • LED-Scheinwerfer
  • Einprogrammierte Stunts
  • Besonders Robust und widerstandsfähig

Unser Tipp: Die Airborne Night eignet sich perfekt für euch, wenn ihr im in der Nacht in den eigenen vier Wänden üben wollt.

Parrot Bebop 2

Für die Parrot Bebop 2 müsst ihr zwar etwas tiefer in die Tasche greifen, da sie ab etwa 500 € erhältlich ist, allerdings lässt sie sich extrem sicher und feinfühlig steuern und besitzt eine gute Kamera.

Diese Drohne lässt sich extrem sicher fliegen, verfügt über ein sehr ausgereiftes Stabilisierungssystem und eine 14 Megapixel Kamera. Sie ist aufgrund ihrer umfangreichen Funktion auch sehr gut for fortgeschrittene Piloten geeignet.

Anfänger sollten darauf achten, mit der Parrot Bebop 2 nicht zu weit wegzufliegen. Da sie wenn man den Skycontroller 2 hat, eine Reichweite von bis zu 2 Kilometern und eine FPV Brille besitzt, neigt man dazu die Entfernungen schnell zu unterschätzen. In Deutschland schreibt die Drohnenverordnung vor, eine Drohne immer auf Sichtweite zu fliegen! Bei FPV Flügen sollte auch immer eine zweite Person mit anwesend sein!

Besondere Features:

  • Atemberaubende Flüge mit FPV Brille
  • 60 Km/h Spitzengeschwindigkeit
  • 14 Megapixel Kamera
  • Fischaugenlinse
  • 2000 Meter Reichweite mit Skycontroller 2
  • Einprogrammierte Stunts und umfangreiche App

Unser Tipp:  Für Drohnenpiloten welche ein möglichst realistisches FPV Erlebnis zum besten Preis-/Leistungsverhältnis erfahren möchten.

Einsteiger Drohne Fazit

Mittlerweile gibt es für fast jeden Preis eine gute Einsteiger Drohne.

Jenachdem wie hoch euer Budget ist und wieviel ihr überhaupt ausgeben wollt, bekommt ihr eine Drohne mit entsprechender Qualität, Funktionsumfang, Zubehör und Leistung. Im Bereich der Einsteiger Drohnen hat die Hubsan H501S X4 bisher am besten abgeschnitten.

Es gibt noch weitere Einsteiger Drohnen auf den Markt, die aufgelisteten Fluggeräte sind Quadrocopter, welche wir ausführlich getestet haben und euch wärmsten Herzens empfehlen können!

Vor dem Kauf einer Drohne solltet ihr euch auch mit den aktuellen Gesetzen auseinandersetzen, wenn ihr im Außenbereich fliegen wollt. Seit dem 01. Oktober 2017 ist eine neue Drohnenverordnung in Kraft getreten.

Für eine Drohne welche über 250 g wiegt, benötigt ihr:

  • Eine Drohnenversicherung
  • Kennzeichnung der Drohne

Habt ihr noch Fragen zu einzelnen Drohnen, dann stellt sie uns einfach unten in der Kommentarbox. Viel Spaß beim Drohne fliegen :=).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here