Potensic Dreamer Test: Foto, Video, Reichweite, Funktionen

0

Von Potensic haben wir bisher schon eine Hand voll Drohnen getestet. Für Einsteiger sind vor allem die Modelle interessant, welche einen geringen Preis besitzen und sich beim Flug trotzdem gut und hochwertig anfühlen.

Deshalb haben wir uns mal die neueste Potensic GPS Drohne mit 4K Kamera ganz genau angeschaut. Sie ist nicht nur technische super ausgestattet, sondern besitzt auch einige interessante Flugmodi.

>>Potensic Dreamer kaufen!*<<

Technische Ausstattung

Die Potensic Dreamer GPS Drohne verfügt über eine hochauflösende 4K Kamera, mit insgesamt 3840 x 2160 Pixeln. Mit 5 GHz Wifi wird das Echtzeitbild live auf euer Smartphone übertragen. Für 2,7K sind ebenso 30 fps möglich wie für 1080p-Auflösung, allerdings mit dem Unterschied, dass bei der 1080p-Auflösung auch 60 fps möglich sind.

Design

Sowohl Verarbeitungsqualität als auch Materialauswahl vom Dreamer sind ziemlich gut. Schon beim Auspacken der Drohne haben wir bemerkt, dass alles an seinem richtigen Platz ist.
Außerdem gibt es keine scharfen und unentgratete Kanten, an denen man sich verletzen könnte. Grobe Verarbeitungsfehler werdet ihr an der Potensic nicht wirklich finden.

Der erschwingliche Quadrokopter besteht aus einem robusten weißen Kunststoff, der uns an so manche DJI-Drohne errinnert, die wir vor einigen Jahren schon einmal getestet haben.

Das Gefühl beim darüber fahren mit dem Finger, fühlt sich enorm hochwertig an, so gut dass wir der Meinung sind, in dem Preissegment der Einsteiger-Drohnen soetwas noch nicht gefunden zu haben.

Trotz eines 3.000 mAh Akkus besitzt die Potensic Dreamer GPS Drohne eine schlanke Bauart und ist relativ leicht. Der Ladestand vom Akku wird über 4 LEDs angezeigt, so wisst ihr, wie viel Saft euch gegen Ende noch zur Verfügung steht.
Auf den Testfotos könnt ihr euch noch weitere optische Merkmale der Potensic Dreamer anschauen.

Flugzeit

Durch den leistungsstarken Akku mit 3.000 mAh steht euch genug Ladungskapazität zur Verfügung, damit die Drohne eine maximale Flugzeit bis zu 31 Minuten erreiche kann.

Allerdings ist das die Angabe vom Hersteller. Unseren Tests nach zu urteilen, hält der Akku nicht länger als eine halbe Stunde und meistens eher so um die 26 bis 28 Minuten. Das ist immer noch ein beachtlicher Wert! Allerdings hängt die tatsächliche maximale Flugdauer pro Akkuladung auch von eurem Flugstil ab.

>>Potensic Dreamer kaufen!*<<

Die Fernsteuerung

Das Design und der Aufbau der Fernsteuerung vom Potensic Dreamer, haben uns besonders gut gefallen. Um die Funke besser transportieren zu können,
besitzt sie abnehmbare Joysticks. Ihr könnt diese unter einer Gummiklappe der Fernsteuerung schrauben.

Um euer Smartphone an der Funke fixieren zu können, gibt es einen Schiebermechanismus, der über eine Feder belastet ist. Er zieht sich also so zusammen, dass das Smartphone fest eingeklemmt werden kann genauso wie bei der Potensic Dreamer Drohne, besitzt die Fernsteuerung 4 Zustands-LEDs, welche den Ladestand des Akkus anzeigen.

Diesen könnt ihr ähnlich wie bei vielen Funken andere Drohnengeräte, mit der
Hilfe eines USB-Kabels das sich im Lieferumfang befindet aufladen. Laut Herstellerangaben liegt die maximal mögliche Betriebszeit von der Fernsteuerung mit einer kompletten Ladung etwa bei 4 Stunden.

Wir haben das bei unseren Tests mit der Dreamer Drohne zwar nicht genau gemessen, aber 4 Stunden kommen schätzungsweise hin.

Kamera

Kommen wir zum Part der viele von euch wohl am meisten interessieren dürfte: Die Kamera! Sie besitzt 3840 x 2160 Pixel und kann dementsprechend mit einer 4K-Auflösung aufzeichnen.

Allerdings könnt ihr warum auch immer nur 4K-Fotos und keine 4K-Videos machen. Videos sind maximal in 2.7K und 30 Bildern pro Sekunde möglich!

Leider gibt es weder ein Gimbal, noch eine elektronische Bildstabilisierung! Deshalb kann es passieren, dass das Videomaterial leichte Verzerrungen und Wackler aufweist. Für den privaten Gebrauch sind diese Aufnahmen allerdings ausreichend.

>>Potensic Dreamer kaufen!*<<

Reichweite

Laut Angaben schafft die Drohne 800 Meter Steuerreichweite, allerdings haben wir das nicht so genau testen können, weil wir uns momentan in Deutschland befinden und wir die Drohne auf Sicht fliegen müssen (Vorschrift).

Außerdem liegt die Reichweite von der Echtzeit-FPV-Übertragung deutlich unter Steuerreichweite und ab 200 bis 300 Metern ist die Potensic Dreamer Drohne kaum noch zu erkennen. Deshalb könnten wir selbst wenn es erlaubt wäre, keinen Steuerreichweitentest durchführen.

Was die Reichweite vom Livebild beträgt, so kommt es manchmal vor, dass das Video bereits ab einer Entfernung von 50 bis 100 Metern, minimale Bildfehler aufweist. Deshalb sind wir auch nicht weiter geflogen, obwohl Potensic angibt, dass die Reichweite bei 300 Metern liegt, uns ist das aber zu riskant auszuprobieren, da wir sie dann nicht mehr erkennen können und es bei 100 Metern schon Bildfehler gibt.

Das Ende vom Lied: Mit dem Controller könnt ihr die Drohne auch aus größerer Entfernung steuern, auf das übertragene Videomaterial ist jedoch ab 100 Meter kein Verlass mehr. Deshalb solltet ihr beim Fliegen mit eurem Fokus in erster Linie bei der Drohne bleiben.

Modis

Falls euch die Drohne mal verloren geht, gibt es eine Home-To-Return-Funktion, welche über GPS gesteuert wird, mit der ihr die Drohne automatisch zurück zum Startpunkt fliegen könnt.

Zusätzlich sind noch die Standard-Modi wie Follow-Me, Way-Point-Flight und Orbit-Modus integriert. Diese könnt ihr beliebig über die App und dem Smartphone zum Einsatz bringen.

Fluggefühl

In der Drohne ist eine moderne duale Positionsbestimmung integriert, welche aus GPS und Glonass besteht. Dadurch erkennt sie nicht nur zu jedem Zeitpunkt ihre Position und kann ganz exakt bestimmte Flugziele ansteuern, sondern balanciert sich auch vollständig automatisch von selbst aus. Ihr könnt die Drohne also in den Schwebeflug schicken sobald ihr die Joysticks loslass. Selbst bei Windböen wird sie sich selbst ausbalancieren.

Die maximale Fluggeschwindigkeit liegt circa bei 28 Kilometer pro Stunde. Ist jetzt nicht die schnellste Drohne aber für die Preisklasse ziemlich gut.

Beachtet bitte, dass die Potensic Dreamer nicht mit einem automatischen Hinderniserkennungssystem wie die DJI Mavic ausgestattet ist. Demzufolge müsst ihr beim Fliegen etwas vorsichtiger sein.

Ansonsten akzeptiert die Drohne Steuerbefehle ziemlich gut und setzt sie auch schnell um.

>>Potensic Dreamer kaufen!*<<

Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Sehr hochwertiges Gehäuse
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Umfangreiche Flugmodis
  • Praktische Fernsteuerung
  • Lange Flug- und geringe Ladezeit (2h)

Nachteile:

  • Videosignal ist nicht bis zur angegebenen Reichweite stabil
  • Kein Gimbalsystem

Fazit

Auch ohne Gimbal lohnt sich die Drohne. Für Einsteiger und Fortgeschrittene, die ihre Flugskills erlernen oder erneuern wollen, ist die Potensic Dreamer Drohne eine gute Wahl.

>>Potensic Dreamer kaufen!*<<

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here